Propsteigemeinde St. Vitus
in der Pfarreiengemeinschaft Meppen-Süd

Propsteigemeinde St. Vitus • in der Pfarreiengemeinschaft Meppen-Süd

Gregorianikschola

Der Gregorianische Choral ist die älteste Form von Musik in der Kirche. Er entstand vor mehr als 1000 Jahren und wird seitdem in ununterbrochener Tradition in der Kirche gepflegt.

Die Gregorianikschola St. Vitus (Schola Gregoriana Meppensis) wurde 1988 gegründet. 23 Jahre lang wurde die Schola von ihrem Gründer, dem langjährigen Organisten der Propsteikirche und Regionalkantor, Karl-Bernhard Hüttis, geleitet. Unter Ihm erarbeitete sich die Schola ein breites Repertoire an Gesängen des Gregorianischen Chorals. Seit November 2011 leitet Balthasar Baumgartner die Gregorianikschola. Zu hören sind die Männer der Schola vor allem in Gottesdiensten in der Propsteikirche. Darüber hinaus werden aber auch eigene Konzerte gestaltet, wie z.B. anlässlich des 25-jährigen Jubiläums in 2013.
Die Gesänge des Gregorianischen Chorals sind durchwegs in Latein, die Texte zumeist dem Buch der Psalmen aus dem AT entnommen. Die Schöpfer der überlieferten Melodien schufen auch die erste abendländische Notationsform von Musik: die Neumenschrift. Die Neumen (griechisch νεῦμα neuma ‚Wink‘) geben bis heute Zeugnis von der einzigartig engen Beziehung, die Wort und Ton im Gregorianischen Choral eingehen.

Neben dem Stammrepertoire, den einstimmigen Melodien der Gregorianik, werden in der Gregorianikschola St. Vitus auch Werke gesungen, die von der Gregorianik beeinflusst wurden, wie beispielsweise die Messe „Cum Jubilo“ von Maurice Duruflé. In der Schola singen derzeit 14 Sänger. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!


Probentermin: dienstags, 19.30 Uhr – 20.30 Uhr
Ort: Propsteikirche
Infos und Anmeldung bei Kantor Balthasar Baumgartner
Telefon: 05931 847702 (dienstlich) oder 05931 4966078 (privat)
email:

« zurück